Verkehrsunfall Bundesautobahn 661

Alarmierungszeit: 06:14
Einsatzende: 09:00
Vorgefundene Lage: Verkehrsunfall mit einem LKW

Einsatzort: Bundesautobahn 661 - Fahrtrichtung Frankfurt
Stadtteil: Obertshausen

Eingesetzte Fahrzeuge: KdoW, ELW1, HLF 20/16, LF 10 KatS, GW-L/TH, KLAF
Weitere Kräfte: Polizei, Notarzt, Rettungsdienst, Feuerwehr Frankfurt am Main, Autobahnmeisterei, Abschleppdienst

Einsatzbericht: Der Notrufleitstelle wurde ein Verkehrsunfall mit einem umgestürzten LKW im Auffahrtsbereich zur BAB661 von der BAB3 in Fahrtrichtung Frankfurt kommend gemeldet. Die zuerst eingetroffenen Kräfte der Autobahnpolizei stellten jedoch fest, dass sich die Unfallstelle auf der Tangente der BAB661 befand, sodass die Feuerwehr der Stadt Obertshausen aufgrund ihrer Anfahrt und Nähe zur Unfallstelle die Rettungsmaßnahmen übernahmen.
Der Streckenabschnitt wurde durch die Polizei für die Dauer der Maßnahmen voll gesperrt und die im Stau befindlichen Fahrzeuge heraus- und umgeleitet.

Der Fahrer des LKW war in seinem Fahrerhaus durch den Unfall schwerverletzt worden und in diesem eingeschlossen.

Während die Feuerwehr die technische Rettung vorbereitete versorgte der Notarzt und der Rettungsdienst den Verunfallten medizinisch.

Anschließend konnte die Rettung mit hydraulischen Rettungsgeräten vorgenommen werden, hierzu trennte die Feuerwehr Teile der Windschutzscheibe heraus und durchtrennte die A-Säule und das Dach des Fahrzeuges mit einer hydraulischen Schere und einem Spreizer.
Um ausreichend Platz zu schaffen, sodass die Person schonen aus ihrem Fahrzeug gerettet werden konnte, vergrößerte die Feuerwehr den Raum mit einem hydraulischen Rettungszylinder.

Parallel sicherte die Feuerwehr die Unfallstelle, in dem der Brandschutz sichergestellt und die Einsatzstelle ausgeleuchtet wurde.
Der parallel alarmierte Feuerwehrkran der Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main brauchte nicht eingesetzt werden, sodass sie aus ihrer Einsatzbereitschaft wieder entlassen werden konnten.
Nach der Rettung und Verbringung des Fahrers in ein Krankenhaus konnte die Einsatzstelle an die Polizei und Autobahnmeisterei zur weiteren Absicherung der Bergung übergeben werden.



© Feuerwehr Stadt Obertshausen