Verkehrsunfall Bundesstraße 45

Alarmierungszeit: 07:41
Einsatzende: 09:15
Vorgefundene Lage: Verkehrsunfall mit einem PKW

Einsatzort: Bundesautobahn 45 - Fahrtrichtung Hanau
Stadtteil: Hausen

Eingesetzte Fahrzeuge: KdoW, ELW 1, HLF 20/16, TLF 20/25, TLF 20/40-SL, GW-N
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Autobahnmeisterei

Einsatzbericht: Den Rettungskräften wurde initial ein brennender PKW auf der Bundesstraße 45 gemeldet. Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass es sich um einen Alleinunfall handelte, bei dem die Fahrzeugführerin im Gabelungsbereich der Bundesstraßen 45 und 43a von der Straße abgekommen und auf die Schutzplanke aufgefahren war.

Der Rettungsdienst versorgte beide Insassen, wobei eine von ihnen das Fahrzeug eigenständig und unverletzt verlassen konnte. Die zweite Fahrzeuginsassin wurde von der Feuerwehr, nach der medizinischen Versorgung durch den Rettungsdienst, aus dem Fahrzeug gerettet.

Parallel sicherte die Feuerwehr die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab und stellte den Brandschutz sicher.

Durch die Kollision mit der Schutzplanke riss die Ölwanne des Fahrzeuges ab, so dass Betriebsmittel in das Erdreich eingedrungen waren. Die Feuerwehr nahm diese mit Bindemittel auf und forderte für weitere Maßnahmen die Autobahnmeisterei sowie die Untere Wasserbehörde nach.

Nach der medizinischen Versorgung der zweiten Fahrzeuginsassin durch den Rettungsdienst wurde die leichtverletzte Person in ein Krankenhaus verbracht.

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Offenbach kam mit einem Fahrzeug an der Unfallstelle vorbei und sicherte diese zunächst gegen den fließenden Verkehr ab und unterstützte den Rettungsdienst bei seinen Maßnahmen bis zum Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Obertshausen.



© Feuerwehr Stadt Obertshausen