Brennt Wohnwagengespann Bundesautobahn 3

Alarmierungszeit: 05:42
Einsatzende: 09:10
Vorgefundene Lage: Wohnwagengespann im Vollbrand

Einsatzort: Bundesautobahn 3 - Fahrtrichtung Frankfurt
Stadtteil: Obertshausen

Eingesetzte Fahrzeuge: HLF 20/16, TLF 20/25, TLF 20/40-SL
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst, Abschleppdienst

Einsatzbericht: Bei Eintreffen der Feuerwehr stand ein brennendes Wohnwagengespann in einer Haltebucht. Sowohl der PKW als auch der Wohnanhänger standen bereits im Vollbrand.

Im Fahrzeug befanden sich mehrere Propangasflaschen, die aufgrund der Brandeinwirkung bereits über das Überdruckventil abgeblasen haben und die Gefahr einer Explosion bestand.
Daher musste für die Brandbekämpfung die Bundesautobahn in Fahrtrichtung Frankfurt zunächst voll gesperrt werden.

Das Feuer wurde von zwei Trupps unter Atemschutz mit einem Schnellangriffsrohr sowie einem C-Hohlstrahlrohr gelöscht. Des Weiteren wurde im Verlauf des Einsatzes Schaummittel über ein Mittelschaumrohr eingesetzt, um die offenen Flammen vollständig ablöschen zu können.

Während der Nachlöscharbeiten konnten der mittlere und linke Fahrstreifen für den Verkehr wieder freigegeben werden.
Um die Wasserversorgung an der Einsatzstelle sicherzustellen, wurde das Tanklöschfahrzeug 20/40-SL im Pendelverkehr eingesetzt.

Im Verlauf der Nachlöscharbeiten kontrollierte die Feuerwehr sowohl den PKW als den Wohnanhänger mit einer Wärmebildkamera auf weitere Glutnester und löschte diese ab, bevor das Fahrzeug für den Abschleppdienst freigegeben werden konnte.



© Feuerwehr Stadt Obertshausen