Böschungsbrand Bundesautobahn 3

Alarmierungszeit: 15:02
Einsatzende: 17:10
Vorgefundene Lage: Böschungsbrand

Einsatzort: Bundesautobahn 3 - Fahrtrichtung Würzburg
Stadtteil: Obertshausen

Eingesetzte Fahrzeuge: HLF 20/16, TLF 20/40-SL, TLF 20/25, TLF 16/25
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst, Freiwillige Feuerwehr Stadt Rodgau

Einsatzbericht: Auf der Bundesautobahn 3 kam es zu einem Böschungsbrand auf einer Länge von knapp 50 Metern. Aufgrund der unklaren Lage und der möglichen Brandausbreitung wurde zusätzlich zur Feuerwehr der Stdat Obertshausen die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Rodgau alarmiert.

Durch beide Feuerwehren wurde das Feuer mit mehreren Strahlrohren von der Bundesautobahn gelöscht, parallel wurde eine Brandausbreitung von weiteren Kräften über die Rodgauer Udenhoutstraße verhindert.

An dieser Stelle machen wir noch mal auf unseren Artikel zur Waldbrandgefahr aufmerksam, denn gerade bei der aktuell anhaltenden Trockenheit und hohen Temperaturen können sich auch Büsche und Grünstreifen entzünden.

Daher gilt auch bei der Fahrt auf der Bundesautobahn:

  • Werfen Sie keine brennenden Zigaretten aus dem Autofenster.
  • Werfen Sie in Wald und Flur keine Flaschen achtlos weg. Glasscherben oder Flaschensplitter können wie ein Brennglas wirken und hierdurch ein Feuer auslösen.
  • Melden Sie Brände oder Rauchentwicklungen sofort über die Notrufnummer 112.

Weitere Informationen zu unserem Artikel und der bestehenden Alarmstufe A (hohe Waldbrandgefahr) finden Sie hier.



© Feuerwehr Stadt Obertshausen