Technische Hilfeleistung Bundesautobahn 3

Alarmierungszeit: 18:06
Einsatzende: 20:45
Vorgefundene Lage:
Auslaufende Betriebsstoffe aus einem LKW

Einsatzort: Bundesautobahn 3 - Fahrtrichtung Frankfurt
Stadtteil: Obertshausen

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW1, HLF 20/16, TLF 20/40-SL, GW-L/TH, TLF 20/25
Weitere Kräfte: Polizei, Autobahnmeisterei, Untere Wasserbehörde, Abschleppdienst

Einsatzbericht: Zunächst wurde ein brennender LKW auf der Bundesautobahn 3 gemeldet. An der Einsatzstelle eingetroffen stellte die Feuerwehr fest, dass es sich um einen Hilfeleistungseinsatz handelte, da bei einem LKW die Halterung vom Tank Abriss und dieser große Mengen Diesel verlor.
Knapp 100 Liter Diesel liefen aus dem Tank auf den Standstreifen sowie in den Grünstreifen.

Aufgrund der Gefahr für die Umwelt wurde die untere Wasserbehörde nachgefordert, um weitere Maßnahmen für das kontaminierte Erdreich einzuleiten.

Die Einsatzstelle wurde gegen den fließenden Verkehr abgesichert und der Brandschutz sichergestellt.
Die Feuerwehr nahm den noch auslaufenden Betriebsstoff mittels Schuttmulden auf, richtete den Tank auf und dichtete diesen provisorisch ab. Im späteren Verlauf wurde dieser ausgebaut und in einer Auffangwanne gesichert.
Parallel wurden die Betriebsstoffe mittels Ölbindemittel abgestreut und aufgenommen.

Zu Einsatzende nahm ein Abschleppdienst das Fahrzeug und den abgerissenen Tank auf und die Einsatzstelle konnte an die Polizei übergeben werden.



© Feuerwehr Stadt Obertshausen