Verkehrsunfall Bundesautobahn 3

Alarmierungszeit: 16:48
Einsatzende: 18:30
Vorgefundene Lage:
Verkehrsunfall mit zwei PKW

Einsatzort:
Bundesautobahn 3 Fahrtrichtung Würzburg
Stadtteil: Obertshausen

Eingesetzte Fahrzeuge: HLF 20/16, TLF 20/40-SL, TLF 20/25, GW-N
Weitere Kräfte: Polizei, Notarzt, Rettungsdienst, Abschleppdienst, Autobahnmeisterei

Einsatzbericht: Auf der Bundesautobahn 3 kollidierten zwei PKW in Fahrtrichtung Würzburg miteinander und kamen auf dem linken und auf dem Standstreifen zum Stehen. Bei diesem Unfall wurden sechs Personen verletzt, eine davon schwer.

Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde die Bundesautobahn voll gesperrt, da auch Trümmerteile auf allen Fahrspuren verteilt waren. Alle verletzten Personen wurden vom Rettungsdienst vor Ort versorgt und anschließend in die umliegenden Krankenhäuser gefahren.

Parallel wurde der Brandschutz durch die Feuerwehr sichergestellt und auslaufende Betriebsmittel aufgenommen, sowie die Batterien der verunfallten Fahrzeuge abgeklemmt.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde die Fahrbahn gereinigt und die PKW auf den Standstreifen geschoben, um die linken zwei Fahrstreifen für den Verkehr wieder freigeben zu können.

Sehr positiv bei diesem Einsatz war das Verhalten der Verkehrsteilnehmer auf der Anfahrt der Rettungskräfte. Denn die Rettungsgasse wurde zunächst zügig gebildet und wurde vor allem auch bis zum Einsatzende nicht wieder geschlossen. Weitere Informationen zur Rettungsgasse finden Sie hier.



© Feuerwehr Stadt Obertshausen