Kohlenmonoxidkonzentration in einer Wohnung

Alarmierungszeit: 18:27
Einsatzende: 19:30
Vorgefundene Lage: Kohlenmonoxid-Alarm in einer Wohnung

Einsatzort: Markwaldstraße
Stadtteil: Offenbach am Main/Waldhof

Eingesetzte Fahrzeuge:
HLF 20/16
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst, Notarzt

Einsatzbericht: Beim Betreten einer Wohnung im Zuge eines Rettungsdiensteinsatzes lösten die Kohlenmonoxid-Warngeräte des Rettungsdienstes aus.

Da die Berufsfeuerwehr Offenbach bei einem Brand gebunden war, wurde die Feuerwehr Obertshausen zur Unterstützung und Überprüfung der Wohnung alarmiert.

Ein Trupp unter Atemschutz kontrollierte die Wohnung mit einem Gasmessgerät und konnte als Ursache verbrannte Kohle feststellen.
Die Kohle wurde vollständig abgelöscht und anschließend die Wohnung mit einem Überdrucklüfter belüftet.

Durch das austretende Gas wurde eine Person leicht verletzt, die vom Rettungsdienst versorgt und anschließend in eine Klinik gefahren wurde.



Bilder: © Feuerwehr Stadt Obertshausen