Ehrenmitglied Theo Otto 70-jährige Vereinsmitgliedschaft

Förderverein Freiwillige Feuerwehr Obertshausen e.V. ehrte das Ehrenmitglied Theo Otto für seine 70jährige Vereinsmitgliedschaft.

Corona bedingt konnte der traditionelle Ehrenabend im Januar 2021 für langjährige Vereinsmitglieder nicht durchgeführt werden, so beschloss die Vereinsführung des Fördervereins Freiwillige Feuerwehr Obertshausen e.V. die Ehrungen, seiner Jubilare in 2020, in Form von persönlichen Besuchen durchzuführen.

Diese wurden nach Terminabsprachen und unter den Corona-Auflagen mit den dazugehörigen Abständen durchgeführt.

Es wurden Ehrungen für 25, 50 und 70-jährige Vereinszugehörigkeiten ausgesprochen.

Helma und Reinhard Hoffmann sowie Thomas Müller sollten für 25-jährige passive und aktive Zugehörigkeit geehrt werden, leider haben sie mit uns keinen Ehrungstermin ausgemacht. Ihnen wünschen wir zu Ihren Jubiläen alles Gute.

Auf 50-jährige Vereinsmitgliedschaft konnte Gerhard Döbert zurückblicken, ihm konnten wir nach Absprache und unter Einhaltung der Corona-Auflagen, die Glückwünsche, Urkunden sowie die Übergabe eines Fresskorbs vom Förderverein und des Kreisfeuerwehrverbandes zukommen lassen.

Zwei weitere Vereinsmitglieder, Frau Maria Kreis und Herr Herbert Thurner hätten auch für eine 50-jährige Zugehörigkeit geehrt werden können, haben mit uns aber leider keinen Ehrungstermin vereinbart, auch Ihnen wünschen wir zu Ihren Jubiläen alles Gute.

Das Ehrenmitglied Theo Otto, konnte für seine 70-jährige Mitgliedschaft geehrt werden.

Theo Otto hat mit Paul Ott die zweitlängste Mitgliedschaft in der Vereinsgeschichte des Feuerwehr Obertshausen e.V., dem heutigen Förderverein, inne, nämlich seit seinem Eintritt am 01.06.1950.

Theo Otto wurde schnell nach seinem Eintritt in die Wehr, in den damaligen Vorstand der Feuerwehr Obertshausen e.V. gewählt. Hier wurde er mit dem Amt des Kassenwartes beauftragt. Es galt in der damaligen Zeit die Maskenbälle im Saalbau (alte Turnhalle Heusenstammer Straße) zu organisieren, vorzubereiten und schlichtweg auch abzurechen.

Er war auch ein Mann der ersten Stunde, bei den Vorgesprächen zur Verschwisterung zwischen Obertshausen und Laakirchen im Herbst 1971. Hier wurden Verschwisterungsgespräche zwischen der heutigen Partnerwehr Steyrermühl der Gemeinde Laakirchen und der Feuerwehr Obertshausen besprochen, die bis heute auch noch besteht.

Zum Ehrenmitglied wurde er am 10.02.1993 im Rathaus Hausen im Beisein vom damaligen Bürgermeister Josef Seib und 1. Stadtrat Hubert Gerhards für seine damalige Tätigkeit in der Feuerwehr Obertshausen e.V. ernannt.



© Förderverein Freiwillige Feuerwehr Obertshausen e.V.