Üben für die Kinderflamme

Kinderflamme - was ist das denn?

Das ist eine Auszeichnung, die die Kids in ihrer Zeit bei der Kinderfeuerwehr erlangen können.
Deshalb wollten wir heute unsere Kenntnisse rund um die Feuerwehr vertiefen und üben, denn die älteren Mitglieder unserer Kinderfeuerwehr werden bei der Abnahme der Kinderflamme ihr Können und Wissen unter Beweis stellen.
Hierzu haben wir wieder drei Stationen gebildet, um uns intensiv mit jedem Prüfungsbereich beschäftigen zu können.

Eine Gruppe beschäftigte sich mit der Orts- und Kartenkunde, hier geht es darum, sichere und direkte Wege anhand einer Karte darstellen und finden zu können.
Die Gruppe bei den Schläuchen beschäftigte sich mit den verschiedenen Arten von Schläuchen und wie man sie richtig benutzt. Der Übungsteil hat aber auch viel Spaß dabei, denn beim Schlauchkegeln kann man auch prima Gegenstände treffen und umwerfen.

Die Rettungsgruppe hatte viele Abläufe zu bewältigen. Eine Übungspuppe lag hinten im Laderaum des GW-N (Gerätewagen-Nachschub) und war bewusstlos. Um auf die Ladefläche zu kommen nutzte die eine Hälfte der Gruppe die Lkw-Plattform und begann mit der Patientenbetreuung. Die andere Hälfte der Mannschaft bereitete eine Trage für die Rettung vor. Um den Verunfallten möglichst schonend zu retten, entschieden wir uns für den Einsatz einer weiteren Leiter, um eine "Rutsche" zu bauen. Damit man die Rettung kontrollieren konnte, sicherten wir die Person mit den Gurten der Trage und befestigten zusätzlich Leinen am oberen Ende der Trage. Die Mannschaft im GW-N konnte die Trage langsam über die Leiter rutschen lassen und die andere Hälfte stand bereit um die Person sofort zum Rettungsdienst zu bringen. Die Rettung lief bei allen drei Gruppen vorbildlich.

So, jetzt kann die Kinderflamme kommen, wir sind bereit!



© Feuerwehr Stadt Obertshausen